Startseite Tarot online FAQ Tarot Astrologielexikon Artikel Beratung
Tarot e.V. Kartenbedeutung Legesysteme Tarotlexikon Vorträge Chat
Aktuelle Zeit: 23. Feb 2020, 23:49

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Explaining the Tarot
BeitragVerfasst: 12. Sep 2010, 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 9. Apr 2009, 08:39
Beiträge: 24
Wohnort: Ankara
Liebe Tarot- und Forumsfreunde!

An dieser Stelle möchte ich Euch eine interessante Schrift vorstellen, auf die ich auf der Webseite trionfi.com aufmerksam geworden bin:

"Explaining the Tarot - Two Itallian Renaissance Essays on the Meaning of the Tarot Pack" (Maproom Publications, Oxford)

Die in England erschienene Schrift ist eine zweisprachige Ausgabe zweier Texte, die um 1565 unabhängig voneinander in Italien erschienen sind und eine Reflexion über das Trumpfspiel darstellen.

Der erste Text ist von Francesco Piscina verfasst und heißt "Discorso (...) sopra l'ordine delle figvre" (Abhandlung über die Anordung der Figuren), während der zweite Text von anonymer Hand stammt, aber in mehreren Abschriften in verschiedenen Bibliotheken aufgefunden worden ist. Der Titel dieser Schrift lautet: "Abhandlung über den Grund der Erfindung des Kartenspielens und ins besondere des Tarocks, bei dem die Bedeutung aller Figuren des Spiels erklärt wird".

Beide Autoren gehen in ihrer Schrift auf das Kartenspiel ein, das sich zu jener Zeit bereits die feste Anzahl von 22 Tarocks eingespielt hatte, jedoch Abweichungen in der Anordnung derjenigen aufwies. Das Interessante dabei ist, dass beide anhand des Spiels, nicht des zu jener Zeit mit größter Wahrscheinlichkeit nicht praktizierte Wahrsagens mit Karten, Überlegungen anstellen über das Weltbild, das sich durch die Anordnung der Trümpfe, Personenkarten und Zahlkarten kundtut. Entscheidendes Kriterium für die Tarocks (heute gr. Arkana) ist jeweils die Frage, welches Bild dem anderen im Spiele weshalb überlegen ist, um es als Trumpf im Spiel eine Karte holen zu lassen. Außerdem werden einige Einzelheiten über die Spielweise des Tarock dargestellt.
Das Interessante an den beiden Aufsätzen ist, dass, trotz der offensichtlich unterschiedlichen Anordnung der einzelnen Tarocks, beide Autoren ihnen plausible Begründungen dafür angeben! - Dieser Tatbestand zeigt, dass schon damals die Erklärung nach der Anordnung kam und nicht umgekehrt.

In ihren Schriften gehen beide Autoren von einem Erfinder des Spiels aus. Der anonyme Autor aber nennt die Spiele Schach, Polo und Tarock in einem Atemzug. Das Schachspiel vergleicht er mit der Schulung des Verstandes, das Polospiel mit der des Körpers und den Tarock mit der der aktiven und kontemplativen Kräfte. Er fragt sich dabei, weshalb der Tarock in den älteren Schriften nie erwähnt wurde.

Ich denke, dass diese Schrift für den Interessierten der Tarot- und Kartenspielgeschichte einen wichtigen Baustein im Gesamtbild dieser darstellt. Vor allem der Nicht-Tarockkundige, der sich bisher ausschließlich mit dem Kartenlegen befasst hat, wird einiges über die Querverbindungen zum Spiel erfahren.

LG

Robert

:lesen:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Explaining the Tarot
BeitragVerfasst: 12. Sep 2010, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Mär 2009, 11:22
Beiträge: 903
Wohnort: Malente , OH
Liebe Kaffetasse,

super schön Dich zu lesen :blink:
Zitat:
An dieser Stelle möchte ich Euch eine interessante Schrift vorstellen, auf die ich auf der Webseite trionfi.com aufmerksam geworden bin:

"Explaining the Tarot - Two Itallian Renaissance Essays on the Meaning of the Tarot Pack" (Maproom Publications, Oxford)
Mit Sicherheit eine Bereicherung für alle Tarot-Forscher, aber auch für die, die sich noch nicht so sehr mit der Herkunft der Karten und dem vielschichtigen Umgang mit Tarot und der Abfolge der einzelnen Karten beschäftigt haben.

Es ist immer klasse wenn Menschen sich tiefschürfend Gedanken um eine Sache machen, um sie richtig zu verstehen. Die Herangehensweise ist ja sehr unterschiedlich und doch kommen sie oft zu einem ähnlichen Ergebnis ...damals wie heute.

Danke für die ausfühliche Beschreibung, das hört sich absolut spannend an. :spitze:

_________________
lieben Gruß Rosali



Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen,
der sie betrachtet

Bild
Lenormand~Lenormand ~ Katrin Rosali Giza


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: 

cron


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Datenschutz | Impressum